Sie befinden sich auf: Verein > Geschichte

    Historie

    Zunächst wurde die Weiskircher Versehrtensportgruppe auf Betreiben von Weiskircher

    Behinderter und Kriegsbeschädigter im Jahre 1969 gegründet.

    Am 17.6.1969 trafen sich 17 Personen im Hotel Antz zu einer Vorbesprechung.

    Die eigentliche Gründungsversammlung fand am 29.6.1969 im Beisein von Vertretern des Saarländischen Behindertensportverbandes, Bezirkswart Hans Bohr und Bürgermeister Peter Thomas statt.

    Schon im ersten Gründungsjahr wurden Mitglieder des neu gegründeten Vereins zu Übungsleitern ausgebildet.

    Im Sanatorium stand zunächst ein Gymnastikraum, später ein Lehrschwimmbacken zur Verfügung.

    Nach dem Neubau der Hochwaldhalle im Jahre 1972 konnte auch diese zu Übungsstunden genutzt werden.

    Der Verein wurde in Behindertensportgruppe Weiskirchen e.V. umbenannt

    und hat sich zum Ziel gesetzt, die Förderung und Organisation und Durchführung von Behindertensportveranstaltungen. Der Vereinszweck sollte erreicht werden durch Erfassung von Kriegsbeschädigten und Körperbehinderten beiderlei Geschlechts zur Ausübung von Behindertensport im Sinne der Gesundheitsförderung und der Rehabilitation.

    Die Gruppe betreut Behinderten in Weiskirchen und den umliegenden Ortschaften.

    Die medizinische Bedeutung des Behindertensports ist unumstritten.

    Gymnastik, Sitzball, Fußballtennis, Wassergymnastik Schwimmen und Kegeln, sowie später auch Bosseln und Hallenboccia gehören zum sportlichen Angebot.

    Zum gesellschaftlichen Bereich gehören jährlich eine Frühjahrswanderung und Herbstwanderung.

    Desweiteren findet jährlich am Feiertag „ Maria Himmelfahrt „ 15. Aug. ein schon trad. Familientag mit geselligem Beisammensein statt.

    Ebenfalls beteiligt sich der Verein, der sich inzwischen in Reha- und Gesundheitssportverein Weiskirchen e.V. einen zeitgemäßen Namen ausgesucht hat, an dem „Kirchgang der Weiskircher Vereine am Kirmesmontag mit anschl. Frühschoppen.

    Den Jahresabschluss bildet eine jährliche Weihnachtsfeier mit Kaffee und Kuchenbuffet.

    Zurzeit hat der Verein rund 70 Mitglieder, davon 41 männliche und 29 weibliche Mitglieder.

    Der Verein ist vom Finanzamt Merzig für die Förderung des Sports als gemeinnützige Körperschaft an, anerkannt und ist berechtigt für Spenden, die ihm zur Verwendung für diese Zwecke zugewendet werden, Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck ( § 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen.

     

     

    Unsere Leistungen für Ihre Gesundheit

    A: Rehabilitationssport-Leistungen lt. ärztlichen Verordnungen ( kostenlos)

    Laut Gesamtvereinbarung der gesetzlichen Krankenkassen über den Rehabilitationssport

    werden bei uns folgende Leistungen nach § 44 Abs.1 Nr. 3 SGB IX angeboten:

    Wassergymnastik – Bewegungsbad in den CTT-Hochwaldkliniken Weiskirchen im Bad 3

    jeweils mittwochs je 45 Minuten:

    • 16.30 bis 17.15 Uhr Gruppe I Fachübungsleiter Josef Fink

    • 17.20 bis 18.05 Uhr Gruppe II Fachübungsleiter Matthias Seimetz

    • 18.10 bis 18.55 Uhr Gruppe III Fachübungsleiter Rudolf Brack

     

    B:Freiwillige Zusatzleistungen ( kostenpflichtig)

    (kostenlos für Mitglieder des Reha- und Gesundheitssportverein Weiskirchen e.V.)

    Dienstag: 19.30 bis 21.00 Uhr Hochwaldhalle Weiskirchen

    Gymnastik, Bosseln, Sitzball, Hallenboccia

    (Mitgliedsbeitrag, z.Zt. 48,-- €/Jahr)

    Mittwoch 16.30 bis 19.00 Uhr CTT-Hochwaldkliniken Weiskirchen – Bad 3

    Bewegungsbad – Wassergymnastik

    je nach Gruppeneinteilung jeweils 45 Minuten

    Mitgliedsbeitrag + Beitrag für Bewegungsbad

    48,-- € + 36,-- €/Jahr insgesamt 84,--€/Jahr

    Freitag 17.45 bis 19.45 Uhr Gasthaus „ Zur Heide „ in Niederlosheim

    Kegeln Mitgliedsbeitrag 48,--€/Jahr

    Bitte haben Sie Verständnis, dass diese freiw. Leistungen nicht von Ihrer Krankenkasse bezahlt werden und wir diese Leistungen nur als Mitglied anbieten können.